FDP-Ortsverband Münster und Altheim

Jahresabschluss des FDP Ortsverbandes Münster und Altheim

Manfred Jahnel für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt
V.l. Mike Reiter, Dominik Löbig, Manfred Jahnel, Jörg Schroeter, Arne Mundelius vom FDP Ortsverband Münster und Altheim

Am 3. Dezember trafen sich die Mitglieder des FDP Ortsverbandes Münster und Altheim im Goldenen Barren zu ihrer Jahresabschlussversammlung 2018.

Rückschau auf 2018

Die Rückschau auf das vergangene Jahr viel einhellig positiv aus. Die Mitgliederbasis konnte verbreitert und, was für die Zukunft mindestens genauso wichtig ist, auch verjüngt werden. Alle Mitglieder haben gemeinsam mit dem Mitte des Jahres neu gewählten Vorstand einen engagierten Straßenwahlkampf für die Landtagswahl in Hessen geführt. An vier Samstagen vor der Wahl konnten am Altheimer Lädchen, vor lokalen Bäckereien und dem Edeka Kampmann viele interessante Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern geführt und für das Programm der FDP Hessen interessiert werden.

Im Anschluss an die gemeinsame Rückschau hatte Jörg Schroeter als Vorsitzender des Ortsverbandes eine Überraschung parat: Der Altheimer Manfred Jahnel konnte für 25-jährige FDP-Mitgliedschaft geehrt werden!

„Was hat Dich 1993 dazu bewogen in die FDP einzutreten?“ wollte Schroeter wissen. Es waren nicht die großen und das Jahr in politischer Hinsicht prägenden Ereignisse, wie das Inkrafttreten des Vertrages von Maastricht, die Wahl von Bill Clinton zum US-Präsidenten oder der Krieg in Jugoslawien. Jahnel erinnert sich, dass er damals im Wort stand: „Wenn die FDP bei der Kommunalwahl 1993 in das Gemeindeparlament von Münster einzieht, dann trete ich ein!“ Die FDP zog mit 5,3% Stimmenanteil als 2-Personen-Fraktion ins Gemeindeparlament und Jahnel wurde Mitglied.

Positiver Blick in die Zukunft

Abschließend wurde der Blick in die Zukunft gerichtet. Ziel der Arbeit in der FDP Münster und Altheim wird es 2019 sein, den Rückenwind aus 2018 zu nutzen und weitere Bürgerinnen und Bürger für die Arbeit des Ortsverbandes zu gewinnen.